Archiv für August, 2010

„Bodenlos?“ die Erste

Wie angekündigt kommen wir nun zu der ersten Band unter dem Banner „Bodenlose Kunst?“.

Abigor

Abigor ist die erste Band über die Ich mit den Musikern Michael „Silenius“ Gregor und Richard „Protector“ Lederer zum ersten Mal in Kontakt kam.

Die Band wurde 1993 von Peter Kubik und Thomas Tannenberger gegründet. Die frühen Werke von Abigor enthalten Anspielungen auf J. R. R. Tolkiens Buch Der Herr der Ringe, so heißt das erste Demo der Band Ash Nazg… („Ein Ring…“). Ferner wurde das Cover der Veröffentlichung Orkblut – The Retaliation vom Herr-der-Ringe-Künstler Ian Miller gemalt, und auch der Name des Albums lässt Rückschlüsse auf eine Inspiration durch Tolkien zu. Trotz dieser Einflüsse spielte die Band auf diesen Veröffentlichungen reinen, satanisch inspirierten Black Metal. 1994 erschien Abigors erstes Album Verwüstung – Invoke the Dark Age.

Der Stil der Band änderte sich im Laufe der Zeit häufiger. Wärend sich die ersten Alben stark am klassischen Black Metal orientierten kamen später kleine Keybordparts im Hintergrund dazu. Auch die eher Tiefen und düsteren Gitarrenriffs wichen später helleren und schrilleren Parts.
Das 2007 erschienene Album Fractal Possession wies einen schon deutlich moderneren Stil auf welcher im neuesten Album Time Is the Sulphur In The Veins of the Saint… weitergeführt wurde.
Aber wie das wohl bei jeder Musik so ist kann man viel darüber reden, aber am besten steigt man dahinter wenn man sie sich einfach anhört ! 😉

hier eins der älteren Werke:

und zum Vergleich ein neueres (nebenbei eins meiner Favoriten):

Weitere Bands dieser beiden großartigen Musiker folgen…!
„LINKS“ *zwinker* gibt es wie immer bei mir 😉 (ansbert@web.de)

Marmor, Stein und Knochen bricht !

Heute war es soweit…Meine praktische Probezeitprüfung.
Klausuren reichen ja bekanntlich nicht aus, sodass ich heute mein praktisches *hüstel* Können *grins* unter Beweis stellen musste.
Nun, wie das eben immer so ist habe ich erst am Freitag mit meiner Prüferin den Patienten den ich hierfür missbrauchen durfte ausgesucht und das Wochenende hatte ich frei…das heißt man weiß nie was mit dem Patienten noch so passiert wenn man sich mal außversehen zwei Tage auf Nasebohren und Eierschaukeln beschränkt. Wird er plötzlich entlassen und ich muss mich auf etwas völlig anderes einstellen…oder wie bei meiner Kollegin: Der Patient stirbt urplötzlich…

Es kam wie es kommen musste…Die gute Frau fällt natürlich promt Samstag Nacht aus dem Bett, zieht sich eine Platzwunde über dem Auge zu und hat wie nach dem röntgen festgestellt wurde eine Fraktur im Daumen was in einer dicken, fetten Gipsschiene am ganzen Arm resultierte ! Und um es ihr etwas sicherer zu gestalten (und mir noch eine Stufe nerviger) hatte sie nun natürlich Bettgitter auf beiden Seiten des Bettes ! Aber was half es sich darüber zu entrüsten…

Gerüstet war ich schließlich völlig ausreichend wie sich herausstellte. Um es kurz zu machen: Die Prüferin war nach 1 1/2 Stunden beobachten und schikanieren der Meinung, dass ich mit meinen Arbeitsmethoden und Kompetenzen keine Probleme in der Ausbildung bekommen werde !
Summa summarum erhielt ich also 12 von 15 Punkten…also eine 2+
Natürlich wäre eine volle Punktzahl noch schöner (wer hätte das gedacht xD ), aber ich bin voll und ganz zufrieden und freue mich außerordentlich.
Die Patientin bat sogar darum mich morgen wieder zu ihr zu schicken =D War das jetzt nur meine außerordentlich gute Arbeit, meine bloße Ausstrahlung oder mein nicht zu läugnendes Charisma *hust*ähäm*
Ok…genug des Eigenlobs xD
Jedefalls freue ich mich, dass ich den Rest der Ausbbildung bis zum Examen nun ganz entspannt angehen kann :)

PS.: liebt ihr cookies genauso wie ich ??? DANN LIEBT SIE DOCH VON HINTEN !! UAARRHAHAHAHAHAHAAAAAAAAARRR !!!!!!!!!!111elfeinseins

METAL…Eine bodenlose Kunst ???

Wie oft wird von alln den Laien behauptet, gerade die „härteren“ Metal Genres wären völlige Notenverschwendung…Sie sprechen von hirnlosem Gitarrengeholze bei dem in regelmäßigen abständen jemand in das Micro kreischt ! Mit den nächsten Bands die ich vorstellen werde möchte ich versuchen dieses Klische ein wenig zu abzuschwächen (den es völlig ausräumen wird eh nie jemand schaffen…)
Dieses Projekt wird etwas mehr (von meiner knappen) Zeit in Anspruch nehmen denn ich werde zwei besonders engagierte – ursprünglich aus der Black Metal Szene stammenden – Musiker vorstellen.
Diese haben unzählige Bands geleitet und in genauso vielen mitgewirkt, und zwar nicht nur Metal Bands. Sie produzierten ebenso neoklassische über folkloristische bis hin zu industrialistischen Alben.
Vielleicht kann ich damit die Blickrichtung ein wenig ändern und zeigen dass auch die verpöhnten Metaller etwas von Musik verstehen !
Dies sei nur ein vorgeschmack auf die nächsten Wochen in denen ich mich bemühen werde so viel Informationen wie möglich dazu zu sammeln…
Bis dahin: „Rock on, keep on rocking !“…will sagen – erweitert euren musikalischen Horizont !

Biss zur Tollwut =D

Vier Kinder sterben nach Fledermausbissen in Peru an Tollwut

Nach Bissen von blutsaugenden Vampirfledermäusen sind in Peru mindestens vier Kinder an Tollwut gestorben.
Die zwischen vier und zehn Jahre alten Opfer gehörten zum indianischen Stamm der Awajun, die im Amazonas-Dschungel an der Grenze zu Ecuador leben, teilte das Gesundheitsministerium in Lima mit.

Bis Ende Juli mussten in der Region demnach mehr als 500 Menschen nach Fledermausbissen behandelt werden. Sie seien von den Tieren mit Infektionskrankheiten angesteckt worden. Das Gesundheitsministerium entsandte ein Wander-Impfteam in die Gegend. Die Ausbreitung der Tollwut sei aber „unter Kontrolle“.

Bei der Tollwut handelt es sich um eine fast immer tödlich verlaufende Virusinfektion, die in einigen Regionen Perus von blutsaugenden Vampirfledermäusen übertragen wird. Die Tiere ernähren sich neben Insekten hauptsächlich von Rinderblut. Manchmal fallen sie aber auch Menschen an, die in der Umgebung von Rindern leben. An der Tollwut waren nach Fledermausbissen zwischen Ende 2009 und Anfang 2010 bereits sieben Kinder in Peru gestorben.

Findet das noch jemand außer mir brüllend komisch ? =D

Auto fahren mit dem Iphone


Das will ich auch haben ^^

Hessian Hobbies

Endlich hab ich dieses Video wiedergefunden ! Das kommt davon wenn man nicht direkt alles irgendwo speichert =D
Habe selten so lachen müssen, also…ziehts euch rein

oO Black Metal for live Oo

Black Metal macht mich kaputt…vnd das ist avch gvt so !

Um meinem Versprechen nachzukommen und dem Namen der Seite mal gerecht zu werden (xD) presentiere ich meine erste Bandempfehlung
ich sagte zwar dass mein Musiksprectrum über wirklich alle Facetten reicht aber meine Metallastigkeit ist mir durchaus anzumerken !
und nun zum Thema:

Darkened Nocturn Slaughtercult


null

Eine Black Metal Band wie sie im Buche steht; satanisch, misantrop, blutig !
Aber die Jungs (und Mädels) haben sowohl musikalisch als auch intellektuel wirklich was auf dem Kasten ! Sie rennen nicht wie sehr viele Pseudobands irgendwelchen ganz „evilen“ Philosophien hinterher die sie meist selbst nicht verstehen sondern haben ihre ganz eigenen, stark okkultistischen Werte und Vorstellungen. Ihre Konzerte gleichen mehr einem Ritual als bloßer Musik und lassen der Extase freien Lauf.

Gegründet wurde die Band in den kalten Wintermonaten im Jahr 1997
Eine große Seltenheit stellt die weibliche Sängerin dar, was im Black Metal wirklich eine Rarität ist. Desweiteren über nimmt die Onielar genannte auch den Part der Gitarre.
Velnias an der zweiten Gitarre, Horrn an den Drums und Grigorr am Bass

Ihre Musik ist wirklich brachial und ausgeklügelt und orientiert sich stark an den frühen Adern des Black Metal.
hier mal ein Tonbeispiel aus meinen Favoriten:

und ein guter Live-Mitschnitt ist ebenfalls im Angebot 😉

Wer sich ein etwas besseres Bild von der Band und deren Idealen machen möchte, dem kann ich ein -in der Black Metal-Szene eher kontrovers betrachtetes- Interview von einer Fernsehsendung die vor einiger Zeit auf Arte lief wärmstens empfehlen. (Ja, kein Scheiß…Black Metal auf Arte 😀 )

hier der Link dazu: http://www.youtube.com/watch?v=YbcRkk6gQCg

zudem noch ein Interview bei dem dieser Arte Bericht zur Sprache kommt:
http://metal.de/stories.php4?was=story&id=811
.
.
.
Wer mehr von Darkened Nocturn Saughtercult hören möchte kann sich gerne durch youtube forsten oder mich einfach lieb nach ein paar „LINKS“ *zwinker*zwinker* fragen.
Und zwar unter meiner Email Adresse: ansbert@web.de

666.400 Tonnen Öl !

Ich habe gehört dass Mercedis ein neues Auto entwickelt hat welches bloß Wasser als Treibstoff benötigt. Komischerweise fährt es nur mit Wasser aus dem Golf von Mexico…. 😀

Ein guter Witz über ein weniger schöneres Ereignis. Wie soeben festgestellt Wurde ist die Ölpest im Golf von Mexiko ist die schlimmste der Geschichte. Bislang flossen rund 4,9 Millionen Barrel (= 666.400 Tonnen) des Rohstoffs ins Meer. Nicht einmal ein fünftel davon (was etwa 800.000 Barrel entspricht) wurden bisher davon aufgefangen und abgepumpt.
Um das Leck zu schließen wird nun schwerer Schlamm unter sehr hohem Druck in das Bohrloch gepumt, und später evtl. mit Zement versiegelt. Ob dieser Versuch Erfolg hat kann erst innerhalb der nächsten 24 Stunden festgestellt werden.
Natürlich werde ich berichten wie es weiter geht.

Also bei solchen Ereignissen ist man ja fast schon froh kein Auto zu fahren ! Bin mal gespannt wie sich die Sache auf die Spritpreise auswirken wird…und natürlich auf die Visagen der Umweltschützer 😀
Oder wie es ein Kumpel ausgedrückt hat: Und wer kümmert sich um die armen Murlocs ?? xD

Was meint ihr zu der Sache ?

Nach oben